Lokalsport Bergstraße

Handball-Camp

Gezieltes Training mit Spaßfaktor

Bensheim.36 Kinder, fünf Trainer, 16 Stunden Handball an drei Tagen – das Trainingscamp des Handball-Leistungszentrums (HL) Bergstraße in den Osterferien war wieder eine schweißtreibende, intensive, aber abwechslungsreiche Angelegenheit. „Bei allem sportlichen Ehrgeiz kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz“, meinte Robert Vuletic. Wie schon in den Vorjahren hatte der Sportwissenschaftler, Lehrer und E-Kader-Trainer des dem Schulsportzentrum Bergstraße angeschlossenen HLZ die Campleitung in der Bensheimer Weststadthalle inne.

Großes Lob hatte die ehemalige Bundesliga-Spielerin und B-Lizenzinhaberin Lisa Mößinger für die Trainingsgruppe parat: „Man merkt, dass die Kinder sich weiterentwickeln wollen und entsprechend konnten wir wieder mit der nötigen Intensität arbeiten, konnten neue Akzente setzen. Und ich bin überzeugt, dass jeder Teilnehmer neue Impulse mit nach Hause nehmen konnte.“ Mößinger war auch von der sozialen Komponente des Camps angetan: „Wenn man drei Tage lang miteinander zu tun hat, merkt man schon, wer für eine Teamsportart wie Handball geeignet ist.“

In Kleingruppen wurde viel im individuellen Bereich gearbeitet. Mit Sergej Rybakov, russischer Ex-Nationalspieler, sowie dem Jugendcoach Leon Brüning wurden Akzente in den klassischen Trainingsbereichen Angriff, Abwehr, Koordination und Athletik gesetzt. Erstmals bei einem HLZ-Camp war die Sporttherapeutin und Fitnesstrainerin Rebecca Leutgeb dabei. Mit altersgerechten Übungen, die ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht absolviert wurden, sorgte sie für neue Bewegungserfahrungen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel