Lokalsport Bergstraße

Fußball

„Grünes Licht“ für Kickers Offenbach

Archivartikel

Offenbach.Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach darf die Heimspiele der kommenden Saison im eigenen Stadion austragen – ob allerdings vor Zuschauern, müsse von „Spiel zu Spiel entschieden werden“, teilte die Stadtverwaltung Offenbach mit.

Nach Angaben von Oberbürgermeister und Sportdezernent Felix Schwenke sei das Ziel der Stadt, „bei Spielen des OFC möglichst mehr als die in Hessen aufgrund der Landesverordnung aktuell möglichen 250 Zuschauer zuzulassen – diese Regelung wurde gestern von Ministerpräsident Volker Bouffier nochmals bekräftigt –, wenn es die Lage erlaubt und das Hygienekonzept die vielen Eventualitäten so einer großen Veranstaltung berücksichtigt.“

Derzeit ist Offenbach eine der Städte mit den bundesweit meisten Corona-Neuinfektionen, daher könne „einem Zuschauerbetrieb in der aktuellen Situation nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen zugestimmt werden“, sagte Bürgermeister Peter Freier.

5000 Fans sind der Wunsch

Vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeit habe sich der Verein die Zulassung von 5000 Fans für die Heimspiele in der Regionalliga Südwest gewünscht. In dem bei den Behörden vorgelegten Gesundheitskonzept schlug der Verein aber auch vor, ab einer Inzidenz von mehr als 35 Infizierten pro 100 000 Einwohnern auf Zuschauer verzichten zu wollen. Beim ersten Heimspiel der Hessen am 5. September gegen den Bahlinger SC werden daher keine Zuschauer zugelassen. lhe

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel