Lokalsport Bergstraße

Kreisliga B Tabellenführer verliert Derby beim SV Kirschhausen 0:1

Hambacher Niederlage zur falschen Zeit

Bergstraße.Es war ganz und gar nicht der Tag des TSV Hambach. Der souveräne kassierte ausgerechnet im Derby beim SV Kirschhausen mit 0:1 (0:1) die zweite Saisonniederlage.

„Wir haben gegen einen aggressiven und zweikampfstarken Gegner keine Mittel gefunden“, kritisierte Hambachs Abteilungsleiter Reinhard Wolff. Auf die personelle Situation wollte Wolff die Niederlage aber nicht schieben. Hingegen war Kirschhausens Abteilungsleiter Stefan Koob zufrieden: „Ich denke schon, dass unser Sieg verdient war. Wir haben eine kämpferisch überzeugende Leistung geboten und eben eine der wenigen Chancen genutzt.“ Matchwinner war Maximilian Biereder, der bereits nach fünf Minuten traf.

Tor: 1:0 Biereder (5.). – Schiedsrichter: Weber (Mossautal). – Zuschauer: 120. – Beste Spieler: Langner / –. ki/ü

SC Rodau – SV/BSC Mörlenbach 8:1. „Heute hat endlich wieder einmal alles geklappt“, freute sich Rodaus Vorsitzender Kevin Jährling nach dem auch in der Höhe verdienten Sieg. Die im Tabellenkeller festsitzenden Gäste bemühten sich dagegenzuhalten, letztlich reichte es aber nur zum Ehrentreffer. „Die Mannschaft hat an die Leistung der starken Vorrunde angeknüpft und auch wieder mal genügend Torchancen herausgespielt“, sagte Jährling nach zuvor drei Niederlagen in Folge. – Tore: 1:0 Quadt (7.), 2:0 Müller (36.), 3:0 Mitsch (45.+3), 4:0 Müller (50.), 5:0 Mitsch (72.), 5:1 Goderbauer (74.), 6:1 Löw (75.), 7:1 Richter (90.+2), 8:1 Mitsch (90.+3). kr

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel