Lokalsport Bergstraße

Turnen Landeskinderturnfest in Gießen zeigt die Vielseitigkeit der Sportart

Hessenmeisterschaft mit viel Drumherum

Archivartikel

Bergstraße.In Gießen findet von Freitag bis Sonntag das 9. hessische Landeskinderturnfest statt. 3388 junge Sportlerinnen und Sportler werden in der Universitätsstadt Gießen erwartet und dort ein umfangreiches Sport- und Wettkampf-Programm absolvieren. In elf Sportarten und insgesamt 131 Wettbewerben messen sich die Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren.

Vielseitig beginnt das Landeskinderturnfest am Freitagnachmittag in und um die Sporthalle Wieseck mit dem Turnfestwettkampf. Dabei müssen die Teilnehmer einen 50-Meter-Sprint, einen Sprung auf dem Mini-Trampolin und eine Gerätebahn (Reck, Boden und Sprung) bewältigen. Abseits des turnerischen Mainstreams werden sich am Samstag rund um das Weststadion und die Herderschule hunderte von jungen Sportlern bewegen, denn dort finden sich Zweier-Prellball, Leichtathletik und Rope Skipping. Stark nachgefragt sind die Wettkämpfe in der Gymnastik. Beim Turnergruppen-Wettkampf messen sich junge Turngruppen nicht nur an den Geräten, sondern auch im Tanzen und Singen.

Auch zwei hessische Nachwuchsmeisterschaften werden im Rahmen des Landeskinderturnfestes durchgeführt. Neben den Meisterschaften im Gerätturnen weiblich am Samstag (Wettkampfbeginn: 9.45 Uhr) in der Stadthalle Linden dürfte die Sporthalle Ost im besonderen Fokus stehen. Hier kämpfen die jungen und traditionell im Bundesvergleich starken Trampolinturner aus ganz Hessen um die Titel. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel