Lokalsport Bergstraße

Fußball-B-Liga Sehr gute Erinnerungen an Hambach

Hoffen auf ein Déjà-vu

Bergstraße).Oliver Alimi, Trainer des Fußball-B-Ligisten und des Vorletzten FC Fürth II, hat Humor. Ob der Knoten ausgerechnet im Spiel am Sonntag, 15.15 Uhr, beim TSV Hambach platzen könnte? Der Übungsleiter schmunzelt: "Das ist mittlerweile schon ein dreifacher, der da platzen müsste."

Erst drei Punkte nach sechs Begegnungen und 25 Gegentore beunruhigen Oliver Alimi (noch) nicht: "Auch im Vorjahr standen wir nicht gut da, haben aber den Klassenerhalt noch geschafft." Und zwar mit einem 5:4-Sieg am vorletzten Spieltag in Hambach!

Beim gastgebenden TSV kann Trainer Frank Zimmermann etwas aufatmen. In personeller Hinsicht stehen ihm mit Serdani, Marius Minges, Reisert und Christian Franken wieder vier Spieler zur Verfügung, die zuletzt fehlten. Und er ist zuversichtlich: "Können wir die gute Einstellung vom Spiel gegen Fehlheim II, in dem wir ein 1:1 erreichten, mit in die Partie gegen Fürth nehmen, ist ein Sieg drin."

Gute Leistung belohnen

Der Fünfte FC Schönmattenwag gastiert am Sonntag (15.15 Uhr) beim direkten, aber besser platzierten Tabellennachbarn SV Kirschhausen, dessen Trainer Miguel da Silva fest mit einem Heimsieg rechnet: "Wenn wir mit der gleichen Einstellung wie zuletzt beim 0:1 gegen Primus Unter-Abtsteinach zu Werke gehen, sollte das auch klappen." Und er ist trotz des urlaubsbedingten Fehlens von Jakob Giegerich, Felix Lüdemann und Matthias Jahn auch zum Flachsen aufgelegt: "Irgendwie werden wir 13 Spieler gegen Schönmattenwag zusammenbekommen." Nun gelte es, sich mit einer abermals guten Leistung auch mit Punkten zu belohnen. hei/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel