Lokalsport Bergstraße

Motorsport

Joest in Daytona auf Platz zwei

Archivartikel

Daytona/Bergstraße.Der Mazda von Joest Racing mit Oliver Jarvis, Tristan Nunez und Olivier Pla hat bei den 24 Stunden von Daytona den zweiten Platz geholt. Der Bolide mit der Startnummer 77 des Teams aus Wald-Michelbach war von der Pole Position gestartet, musste sich aber einem Cadillac geschlagen geben. Renger van der Zande, Ryan Briscoe, Scott Dixon und Kamui Kobayashi stellten einen neuen Distanzrekord auf. 833 Runden oder 4798,08 Kilometer – und damit 25 Runden mehr als die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2018 – brannte das Team Wayne Taylor Racing auf den Asphalt.

Der zweite Mazda sorgte für die hitzigste Szene des Rennens: Bereits nach vier Stunden setzte Harry Tincknell zu einem waghalsigen Überholmanöver an, der Penske-Acura #7 (R. Taylor/Castroneves/Rossi) war der Leittragende, er landete in den Reifenstapeln. Der Mazda hatte erhebliche Schäden, doch Tincknell, Jonathan Bomarito und Indy-500-Sieger Ryan Hunter-Reay fuhren schließlich noch auf einen sechsten Platz. jako/mm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel