Lokalsport Bergstraße

SV Lörzenbach

Junge Verstärkung mit viel Erfahrung

Lörzenbach.Hauchdünn verpasste der SV Lörzenbach in der vergangenen Saison die Relegation um den Aufstieg in die Fußball-Kreisoberliga. Am letzten Spieltag verspielte die Mannschaft von Trainer Marcel Hanstein durch ein 1:1 beim VfB Lampertheim Tabellenplatz zwei – der letztlich wegen der Situation in den oberen Ligen den direkten Aufstieg bedeutet hätte.

Trotz des negativen Endes blickt Trainer Hanstein zufrieden auf die Spielzeit zurück. „Mit einer extrem jungen Mannschaft und trotz vieler Ausfälle haben wir uns richtig gut geschlagen“, lobt Hanstein. Sowohl in der Offensive (81 Tore) als auch in der Defensive (48 Gegentreffer) wusste der SV zu überzeugen.

Mit Jonas Ripper (KSG Mitlechtern), Jan Landzettel (FC Fürth) und Jonas Fetsch (SV Kirschhausen) wechseln drei Spieler zu den Grün-Weißen. Mit Landzettel kann der SVL zunächst nicht planen. „Er laboriert an einem Fußbruch und geht im September studienbedingt für ein halbes Jahr ins Ausland“, erklärt der Trainer. Ansonsten sollen die Zugänge mit ihrer Erfahrung die junge Truppe führen, auch wenn sie selbst erst Anfang 20 sind, hatten sie schon höherklassige Einsätze.

Marcel Hanstein steht in der neuen Saison eine eingespielte Mannschaft zur Verfügung. Lediglich Routinier Steffen Emig – er war lange angeschlagen – verlässt den Verein. Der 44-Jährige wechselt zum FC Schönmattenwag. Trotz dieser Voraussetzungen rechnet der Trainer mit einer schweren Saison, zumal er sich sicher ist, dass „der erste Platz ist an die SG Unter-Abtsteinach II vergeben ist“. ki/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel