Lokalsport Bergstraße

Fußball Tabellenführer beim 4:2-Auswärtssieg spielerisch besser und im Abschluss effektiver

Karlsruher SC kann Hamburger SV nicht stoppen

Archivartikel

Karlsruhe.Der Hamburger SV hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Das Team von Trainer Dieter Hecking setzte sich am Sonntag 4:2 (2:0) bei Aufsteiger Karlsruher SC durch und holte damit den dritten Sieg in Serie.

Die Tore für den HSV erzielten Stürmer Lukas Hinterseer per Foulelfmeter (16. Minute), Sonny Kittel (34./67.) zum 3:0 und Jairo Samperio (90.+1) zum Endstand. KSC-Verteidiger Daniel Gordon (76.) per Kopfballtreffer und Philipp Hofmann (88.) machten es mit dem 2:2-Ausgleich zwar zwischenzeitlich spannend, zu mehr reichte es aus Sicht der Gastgeber aber nicht.

Flügelstürmer Bakery Jatta, bei dem es Zweifel an der Identität geben soll, kam erneut von Beginn an für die Hamburger zum Einsatz, er wurde immer wieder von den KSC-Fans ausgepfiffen. Die Karlsruher ließen sich einen möglichen Protest gegen die Spielwertung offen.

Der HSV agierte insgesamt abgezockter. Lediglich in der Schlussphase wurden die Gäste überraschenderweise immer schwächer. Nach dem herrlichen Schlenzer von Kittel zum 2:0 schien die Partie eigentlich durch. Die Karlsruher drängten allerdings nach dem Seitenwechsel auf den Anschluss, die Hamburger konnten sich dieser Angriffe nicht nur zunächst erwehren – sie hatten spielerische Vorteile und waren insgesamt effektiver, was das 3:0 zur rechten Zeit zeigt. dpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel