Lokalsport Bergstraße

Volleyball

Kurzer Prozess im Tiebreak

Auerbach.Die Volleyballdamen der TSV Auerbach setzten sich in einem äußerst spannenden Landesliga-Spiel 3:2 bei DSW Darmstadt durch. Nach zwei Stunden und fünf hart umkämpften Sätzen durften sie sich freuen, obwohl es anfangs alles andere als rund lief.

Im ersten Satz liefen die Gäste früh einem Rückstand hinterher, Schwierigkeiten in Annahme und Abwehr waren unverkennbar. Der Satz ging mit 25:20 an Darmstadt, dann aber fanden die TSV-Damen ihren Rhythmus. Insbesondere der beeindruckend starke Angriff von Flo Xhemali und Irene Kirchenschläger dominierte das Geschehen am Netz. Auch die Abwehr um Libera Anja Poremba sorgte für sehenswerte Aktionen. Verdient verbuchten die Gäste den zweiten (25:21) und dritten Satz (25:21) auf ihrem Konto.

Doch die langen Ballwechsel raubten viel Kraft und Konzentration. Zu Beginn des vierten Satzes geriet die TSV wieder unter Druck. Die wiederkehrenden Fehler in der Annahme erschwerten den Spielaufbau. Mit Auerbacher "Notbällen" kam der Gegner leicht zurecht, bestimmte in dieser Phase das Geschehen und holte den Satz mit 25:20.

Im Tiebreak ließen die Gäste nichts anbrennen - im Gegenteil: Von Anfang an das Zepter in die Hand nehmend, spielten sie alle ihre Stärken aus und brannten ein regelrechtes Feuerwerk ab. Um jeden Ball kämpfend, bezwangen sie den Gegner 15:9. - Für die TSV spielten: Marlene Carvalho, Sinah Düringer, Tina Helfrich, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Monika Liepolt, Janna Lustig, Anja Poremba, Petra Stauch, Carola Zeig, Florida Xhemali.

Durchhänger im zweiten Satz

Ebenfalls bei DSW Darmstadt spielten die zweiten TSV-Damen und setzten sich bei der dortigen Dritten 3:1 durch. Auch sie taten sich anfangs schwer, gewannen aber den ersten Satz 25:22. Im zweiten Satz musste Außenangreiferin Regina Nowak beim Stand von 15:15 aus gesundheitlichen Gründen ausgewechselt werden, Darmstadt glich mit einem 25:23 aus. Nun stellte der TSV-Trainer Willi Zeig um, und trotz einer ungewohnten personellen Zusammenstellung brachte sein Team das Match mit 25:15 und 25:11 nach Hause. Für die TSV Auerbach spielten: Luca Düringer, Sina Düringer, Tanja Heusinger, Aylin Lindmayer, Regina Nowak, Lisa Weihrauch, Lotte Wenderoth, Florida Xhemali. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel