Lokalsport Bergstraße

HC VfL Heppenheim

Leister will weiter nach oben

Heppenheim.Personelle Probleme haben die Handballer des HC VfL Heppenheim vor dem morgigen Saisonstart gegen Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach. Vor allem der Ausfall von Torjäger Oliver Heß (Meniskusriss) schmerzt das Team von Trainer Timo Leister. Auch Jonas Schütz droht mit einer Knieverletzung länger auszufallen, ebenso Dominik Szymanski (Kreuzbandriss) und Torhüter Marvin Laut.

Doch der Heppenheimer Kader verfügt über genügend Klasse, um das Saisonziel, einen Platz unter den ersten Fünf, in Angriff zu nehmen. „Wir wollen uns nach Platz sieben in der Vorsaison auf alle Fälle verbessern. Das war nicht unser Anspruch“, erklärt Leister, der auch auf die jungen Spieler im Aufgebot setzt.

In der Vorbereitung arbeiteten die Heppenheimer am Positionsangriff, um nicht mehr so leicht ausrechenbar zu sein. „Wir dürfen uns nicht nur auf unsere Abwehr und die zweite Welle verlassen“, betont Leister und erwartet eine ausgeglichene Runde, in der er lediglich dem TV Lampertheim und der HSG Langen eine Sonderstellung zutraut. ki/ü

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel