Lokalsport Bergstraße

TSV Auerbach Bezirksliga-Herren spielen beim 5:9 gegen den Tabellenführer sehr gut mit

Letztes Quäntchen Glück fehlte

Auerbach.Gegen den Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksliga, den SV Fürth, konnte die TSV Auerbach befreit aufspielen und zeigte bei der 5:9-Niederlage, dass sie gegen jede Mannschaft dieser Klasse mithalten kann. Mit etwas mehr Glück (vier Spiele gingen im Entscheidungssatz verloren) wäre sogar eine Überraschung möglich gewesen.

Beim 3:6-Zwischenstand gewann Ahmet Koudsi das beste Spiel des Abends knapp mit 3:2 gegen Brenneis. Später zeigte Klotz eine sehenswerte Leistung beim 3:0 gegen Kosbab. Jonas Maier hielt mit seinen Topspins sehr gut mit, doch er verlor mit viel Pech den fünften Satz mit 12:14. - TSV-Punkte: Wendel/Kobisch, Koudsi (2), Sattler, Klotz.

Frauen-Bezirksoberliga: TSV Höchst II - TSV 8:2. Recht schnell lagen die Auerbacherinnen mit 1:5 zurück und kamen gegen die starken Gastgeberinnen auch nicht mehr heran. Spektakuläre Ballwechsel lieferten sich Sandra und Christine Weiß bei Fünfsatz-Niederlagen gegen die Spitzenkraft Adelberger Beide gewannen aber ihr zweites Einzel.

Frauen-Bezirksliga: SG Wald-Michelbach - TSV II 8:1. Nur Nina Kolbe konnte für Auerbach das nur zu dritt antrat, einen Ehrenpunkt beim Tabellenführer erspielen.

Nach einem 4:8-Rückstand kamen die zweiten Herren-Herren als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse West wenigstens noch zu einem 8:8-Remis gegen die SG Hüttenfeld, wobei "hinten" Ulbrich und Kowalski je zwei Einzelsiege landeten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel