Lokalsport Bergstraße

Fußball

Lilien „müssen gierig bleiben“

Darmstadt.Mit Leihgabe Nicolai Rapp, aber ohne den Südkoreaner Seung-ho Paik ist Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 gestern in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte gestartet. Rapp, der von Bundesligist Union Berlin kam, soll den verletzten Mathias Wittek (Kreuzbandriss) ersetzen und Druck auf die beiden etatmäßigen Innenverteidiger Immanuel Höhn und Dario Dumic machen. „Er will sich dem Konkurrenzkampf stellen“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis. Mittelfeldspieler Paik weilte noch auf Heimaturlaub und soll am Mittwoch zum Team stoßen.

Ebenfalls beim Auftakt dabei waren die Offensivspieler Felix Platte und Braydon Manu, die die gesamte Hinrunde verletzt verpasst hatten. Grammozis bezeichnete sie als „gefühlte Neuzugänge“ und erhofft sich von ihnen eine Belebung des Angriffsspiels. Denn in der Hinrunde habe sein Team zu wenig Tore geschossen. In der zweiten Saisonhälfte sollen seine Spieler den hohen Aufwand nun auch verstärkt in Tore ummünzen. „Wir müssen gierig bleiben“, sagte Grammozis.

Im Zuge der Vorbereitung bestreiten die Lilien am Freitag ein Testspiel beim Viertligisten 1. FC Saarbrücken. Am 15. Januar geht es zu einem achttägigen Trainingslager nach Sotogrande in Spanien. Dort sind zwei Testspiele geplant.

SV Wehen beißt im Abstiegskampf

Auch für den SV Wehen Wiesbaden hat am Montag auf dem Halberg das Fußball-Jahr 2020 begonnen. Beim Trainingsauftakt war Neuzugang Sidney Friede dabei. Die Langzeitverletzten Jules Schwadorf, Patrick Schönfeld und Marc Wachs fehlten noch. „Für uns gibt es nur Kratzen und Beißen, um diese Zone zu verlassen“, sagte Trainer Rüdiger Rehm zur Situation im Abstiegskampf. Der deutsche U20-Nationalspieler Friede kam von Hertha BSC. dpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel