Lokalsport Bergstraße

Frauen-Bezirksliga A Zwingenberg II macht es spannend

Lob für Ensinger und Fath

Zwingenberg.Mit 23:19 (12:9) wiesen die A-Liga-Handballerinnen des TuS Zwingenberg den direkten Verfolger TV Büttelborn in die Schranken und bleiben Tabellenzweiter. „Heute stand unsere Deckung wieder kompakter und vorne war Lisa Ensinger mit sieben Treffern aus dem Rückraum sehr gut drauf“, lobte TuS-Spielertrainerin Martina Reinhardt. „Ganz wichtig waren auch die verwandelten Strafwürfe von Vanessa Fath“, hob Reinhardt zwei Spielerinnen hervor, die eine gute Quote an den Tag legten. Ansonsten war sie mit der Chancenausbeute nicht ganz so zufrieden. „Wenn wir konsequenter unsere Möglichkeiten genutzt hätten, wäre ein höherer Sieg möglich gewesen.“

So legte Zwingenberg nach dem 10:9 (27.) immer vor, führte phasenweise mit vier Toren (13:9, 16:12), schaffte es aber nicht, sich frühzeitig abzusetzen. – TuS-Tore: Vanessa Fath (9/6), Lisa Ensinger (7), Martina Reinhardt (4), Nicola Johann (2), Nicole Kramer (1).

HC VfL Heppenheim – TV Büttelborn 16:14 (8:10). „Dieser Sieg geht in die Annalen ein“, meinte Sascha Köhl, Trainer des HC VfL, etwas süffisant. Einerseits war er voll des Lobes für sein Team, „das alles, was wir trainiert haben, spielerisch auch umgesetzt hat“. Doch mit über 30 vergebenen Chancen war Köhl gar nicht einverstanden. – HC VfL-Tore: Sandra Strauch (4), Kristina Rasch (3), Laura Elsesser, Eva-Marie Flaig, Laura Jochem (je 2), Jasmin Werle (2/2), Jennifer Dickson (1). mep

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel