Lokalsport Bergstraße

Hockey

Mannheimer Derby ist ein Spitzenspiel

Archivartikel

Mannheim.Am heutigen Mittwoch empfangen die Herren des TSV Mannheim zum Spitzenspiel der Hallenhockey-Bundesliga Süd den Lokalrivalen Mannheimer HC (20.30 Uhr, Primus Valor Arena). Vor dem Derby zeigten sich beide Teams in Torlaune. Während der MHC durch einen 9:3 (4:2)-Auswärtssieg beim HC Ludwigsburg die Tabellenführung behauptete, gewann der TSV das Verfolgerduell beim SC Frankfurt 1880 mit 11:9 (0:4) und festigte Platz zwei.

Das Spiel in Frankfurt kostete das TSV-Trainerduo Alexander Vörg und Carsten-Felix Müller allerdings einige Nerven, schließlich lag der Vizemeister bereits 0:5 zurück. „Wir haben in der Verteidigung nicht gut gespielt, das müssen wir am Mittwoch unbedingt besser machen“, sagte Alexander Vörg und durfte miterleben, wie die Schwarz-Weiß-Roten durch die Treffer von Philip Schlageter (3), Nicolas Proske (4) und Lukas Pfaff mit 8:6 in Führung gingen. Der SC 80 schlug zum 8:8 zurück, Schlageter markierte das 9:8 (59.) und nach dem erneuten Ausgleich sorgten Schlageter und Aki Käppeler noch für den 11:9-Sieg.

„Das wird am Mittwoch ein ganz spannendes Spiel in Sachen Viertelfinaleinzug“, sieht MHC-Herrencoach Matthias Becher sein Team für das Derby gerüstet. Durch die Treffer von Justus Weigand (3), Raphael Hartkopf (3), Paul Zmyslony (2) und Luis Holste fuhr der MHC einen ungefährdeten 9:3-Sieg beim Aufsteiger Ludwigsburg ein. and/mm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel