Lokalsport Bergstraße

Meisterliche Talente mit den Frisbees

Archivartikel

Heppenheim.Mit gleich zwei Titeln kehrten die „Heppie Frisbeez“ von den deutschen Ultimate-Meisterschaften Outdoor der Jugend aus München zurück. Sowohl die U 14 als auch die U 17 des Heppenheimer Frisbee-Vereins blieben ungeschlagen. „Das war eine starke Leistung, alle Spieler waren auf den Punkt konzentriert“, lobten die Trainer Nelson Krüger und Nils Wehdemeier ihreSchützlinge, welche die antrainierte Leistung und die entsprechenden Spielzüge in genau den richtigen Momenten abriefen.

Die U 14-Mannschaft gewann alle sieben Spiele. Im Vorjahr sprang für die jüngsten Heppenheimer lediglich ein hinterer Platz heraus, umso mehr freuten sie sich über den überraschenden Erfolg. Die U 17-Auswahl der Heppenheimer landete in der Vorrunde vier Siege, gewann tags drauf das Halbfinale gegen die Heidelberger Lions und das Endspiel gegen die UFOs Osnabrück.

Ein Schmankerl von der Heimreise: Neben den Fahrgästen wurden im Zug nach Mannheim via Lautsprecher auch die „neuen deutschen Meister im Ultimate Frisbee in der Division U 14 und U 17 an Bord der Deutschen Bahn“ willkommen geheißen. – Die Erfolgsteams; U14: Laurin Trost, Nils Wegner, Kevin Guthmann, Matteo Meister, Björn Beuerlein, Jonas Wellhöfer, Philipp Kolbe, Eno Oligmüller, Levi Niestroj. U17: Jannik Schweden, Luca Schemel, Julian Krauß, Berkan-Can Eroglu, Pirmin Beuerlein, Max Dippel, Lucas Dippel, Louis Trost, Marc Guthmann, Liam Schall, Robin Ensinger. rid/ü/Bild: Frisbeez

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel