Lokalsport Bergstraße

Minigolf

MSC will beim Heimspiel angreifen

Archivartikel

Auerbach.Die Minigolfer des MSC Bensheim-Auerbach starten mit einem guten Ergebnis in die Saison der 2. Bundesliga. Beim ersten Spieltag in Ludwigshafen fehlten am Ende mit 521 Zählern nur fünf Schläge zum Tagessieg, den sich die Gastgeber (516) holten. Dabei konnten die Auerbacher die zweite und vierte Runde sogar gewinnen. Auf Rang drei liegt Arheilgen (548) schon etwas zurück.

Alle acht Spieler des MSC blieben auf der Eternit-Anlage unter 100 Schlägen, wobei Hannes Klee mit 82 Schlägen das zweitbeste Resultat des Tages erzielte. Beim zweiten Spieltag am kommenden Sonntag, 5. Mai, auf der heimischen Beton-Anlage wollen die Bensheimer ihren Heimvorteil nutzen und ihrerseits ganz oben stehen. Für MSC Auerbach spielten Simone Kohfeld (92), Jörg Weirich (93), Hans-Peter Fritsch (98), Tom van Diejen (89), Oliver Isenbiel (87), Thomas Wiemer (91), Hannes Klee (82) und Hans-Dirk Czerwek, der verletzungsbedingt in der vierten Runde abbrechen musste

Hessenliga-Team macht Boden gut

Für die Hessenliga stand auf der Bensheimer Beton-Anlage schon der zweite Spieltag der Saison auf dem Plan. Nach einem vierten Platz beim Auftakt in Arheilgen konnten sich die Auerbacher auf der Heimanlage steigern. Bad Homburg (598 Schläge) stand am Ende zwar uneinholbar vorn, doch den engen Kampf um die sechs Punkte für die zweiten Position entschied der MSC für sich (630 Schläge) vor Bad Soden-Salmünster (633) und Arheilgen (641). Diese drei Teams haben nach dem zweiten Spieltag jeweils acht Punkte auf dem Konto.

Für den MSC spielten: Michaela Geist (135), Dennis Schäfer (125), Stefan Konieczny (144), Rosemarie Schwarz (134), Sandra Buchert (143), Karl-Heinz Dellinger (117) und Richard Schenkel (128). Im Mai geht es in der Hessenliga in Bad Soden-Salmünster weiter. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel