Lokalsport Bergstraße

Kreisliga B

Nach dem 0:3 bricht Rodau auseinander

Archivartikel

Bergstraße.„Ab der 45. Spielminute waren wir chancenlos und haben verdient auch in der Höhe verloren“, zeigte sich Rodaus Vorsitzender Christian Müller nach der 1:7-Niederlage im Heimspiel der Fußball-Kreisliga B gegen den ISC Fürth von der Leistung der Mannschaft enttäuscht. Im ersten Abschnitt hatten die Rodauer ein Chancenplus. Das 0:3 (48.) war der Knackpunkt. – Tore: 0:1 Yapicilar (14.), 0:2 Emre Gözübüyük (41.), 0:3 Durmaz (48.), 0:4 Yapicilar (57.), 0:5 Durmaz (70.), 1:5 Florian Mitsch (73.), 1:6 Kemanci (85.), 1:7 Kemanci (86./Foulelfm.). – Bes. Vorkommnis: Mirko Müller (SCR) verschießt Foulelfm. (28.). pfl/p

TG Trösel – SV Kirschhausen 0:2. Der Sieg der Gäste war verdient. Das gab Trösels Sprecher Max Bergmann zu und kritisierte: „Wir vermochten zu keinem Zeitpunkt, an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen.“ – Tore: 0:1 Kumru (9.), 0:2 Behrman (39.). – Zuschauer: 180. – Bes. Vorkommnis: Rot für Dominik Arnold (TG, 57.) wegen Meckerns. ki/ü

SV Affolterbach – TSV Hambach 2:1. „Es war ein Spiel gegen Torhüter Frank Sattler. Was der gehalten hat, war hammermäßig“, sagte Hambachs Spielausschussmitglied Reinhard Wolff. Selbst einen platziert geschossenen Elfer von Christian Franken fischte Sattler aus der Ecke. – Tore: 1:0 Kaffenberger (20.), 2:0 Eckert (80.), 2:1 Flo Schäfer (90. + 3). – Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot für Haiser (SV/85.) wegen wiederholtem Foulspiel, Franken (TSV/70.) verschießt Foulelfmeter. kar/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel