Lokalsport Bergstraße

Nawid Hariri darf Raab nicht schlagen

Archivartikel

Heppenheim.Ein so großes Publikum hatte Nawid Hariri noch nie: Der Fußballer des FC Starkenburgia Heppenheim (Markenzeichen: ein nur mit zwei OP-Häubchen zu bändigender Wuschelkopf) bewarb sich am Samstagabend vor Millionen Fernsehzuschauern um die Gunst, gegen Entertainer Stefan Raab in dessen Pro-Sieben-Show "Schlag den Raab" antreten zu dürfen.

Und fast hätte es geklappt. Von den fünf Bewerbern

...
Sie sehen 46% der insgesamt 866 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel