Lokalsport Bergstraße

Fußball Vorrundenspiele tragen Bensheimer Clubs in Eigenregie aus / FC 07 trifft gleich auf Fehlheim

Neuer Modus: Nur noch die Endrunde der Stadtmeisterschaft findet in Gronau statt

Archivartikel

Bensheim.So früh wie noch nie wurden die Weichen für die Bensheimer Fußball-Stadtmeisterschaft im Sommer gestellt. Grund hierfür ist der geänderte Spielmodus. Bei einem von Ausrichter SG Gronau veranstalteten Treffen haben sich die anwesenden Vereinsvertreter darauf geeinigt, die Spiele nicht mehr an einem Wochenende oder als Wochenturnier mit Gruppenphase, Halbfinale und Endspiel auszutragen, sondern von Beginn an im K. o.-System nach Pokalmodus.

„Der bisherige Modus hat nicht allen Vereinen in die Saisonvorbereitung gepasst. Jetzt haben sie mehr Spielraum und können die Spiele zum Teil an ihr Vorbereitungsprogramm anpassen“, erklärten Abteilungsleiter Norbert Rödel und der Sportliche Leiter Karl-Heinz Schäfer von der SG Gronau, die zur Auslosung am Endspieltag der Hallen-Stadtmeisterschaft in die Scholl-Halle gekommen waren.

„Glücksfee“ Jessica Kockler, Torhüterin beim Frauenhandball-Bundesligisten HSG Bensheim/Auerbach, sorgte für einen Kracher – und dafür, dass gleich in der ersten Runde einer der beiden Topfavoriten auf der Strecke bleiben wird. Sie bescherte dem Gruppenligisten FC 07 Bensheim ein Heimspiel gegen den Liga-Rivalen VfR Fehlheim. Als einziger Verein wurde die SG Gronau als Gastgeber gesetzt und bekam die FSG Bensheim als Gegner zugelost. Außerdem spielen SV Schwanheim – TSV Auerbach und SV Schönberg – FC Italia Bensheim.

Diese Erstrundenspiele sollen nach Absprache unter den Vereinen bis zum 12. Juli ausgetragen werden. Die vier Sieger qualifizieren sich für die Stadtmeisterschafts-Endrunde auf dem Platz der SG Gronau, wo am 17. Juli (Freitag) die Halbfinals und am 19. Juli (Sonntag) die beiden Finalspiele ausgetragen werden.

Norbert Rödel hofft auf die Akzeptanz für den neuen Modus: „Wir haben uns um den neuen Spielmodus, den ich persönlich sehr gut finde, Gedanken gemacht. Es wird sich zeigen, ob die Vereine diesen richtig annehmen und beibehalten wollen. Bei dem Vorbereitungstreffen gab es schon mal eine breite Zustimmung“, betonte der SG-Funktionär. In die gleiche Kerbe schlug Karl-Heinz Schäfer: „Ich finde diese Idee ausgesprochen gut. Da können die Vereine während der Vorbereitung ihre Spiele so legen, wie sie wollen.“

Weiterhin Tagesturnier bei der AH

Die Alten Herren ermitteln ihren Stadtmeister hingegen in einem Tagesturnier am 18. Juli (Samstag) auf zwei Kleinfeldern in Gronau. Dabei wird – je nach Teilnehmerzahl der Vereine – der Spielmodus festgelegt: Entweder zwei Gruppen mit Halbfinale und Finale oder ein Wettbewerb nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. rs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel