Lokalsport Bergstraße

Kegeln

Nibelungen erneut nicht im Glück

Archivartikel

Lorsch.Auch im dritten Anlauf haben die Sportkegler von Nibelungen Lorsch ihren ersten Saisonsieg in der Bundesliga knapp verpasst, im Heimspiel gegen SF Friedrichshafen gab es eine bittere 3:5 (3529:3706)-Niederlage. „Wir haben bisher Mann gegen Mann jeweils neun Siege und neun Niederlagen erzielt. Damit müssten wir eigentlich im Mittelfeld anstatt auf dem vorletzten Platz der Tabelle stehen. Letztlich waren wir aber wieder im Gesamtergebnis zu schwach und konnten die Vorgaben nicht umsetzen. Uns fehlte auch das Selbstbewusstsein. Allerdings hat Friedrichshafen für einen Aufsteiger stark gespielt“, betrieb Hubert Ott Ursachenforschung.

„Der Gegner stellte seine beiden stärksten Leute ins Startpaar, danach hätte ein Rückstand von fast 160 Kegel nur noch für ein Unentschieden gereicht. Die 675 Kegel von Michael Reiter gegen einen enttäuschenden Stefan Wernz waren schon Weltklasse“, erkannte der Lorscher Pressesprecher an. Auch Jurek Osinski hatte gegen Lukas Funk das Nachsehen.

Die Klosterstädter schienen dennoch wieder in die Erfolgsspur zu kommen, entledigen sich im Mittelpaar doch Holger Walter und Frank Gutschalk souverän ihrer Aufgaben. Die Friedrichshafener nahmen ihre beiden schwächsten Akteure bewusst ins Mittelpaar und schenkten so die Punkte ab. „Die Leistung von unserem Tagesbesten Holger Walter war sehr positiv“, urteilte Ott.

Mit beschränkten Kegelzahlen mussten sich Jochen Steinhauer (trotz seines Erfolges) und Michael Straub bei seiner Niederlage begnügen. „Wir haben zwar noch drei von vier möglichen Punkten geholt, erreichten letztlich aber nicht das Niveau der Gäste, so dass diese zu dem klaren Ergebnis kamen. Wir müssen uns auf jeden Fall steigern“, forderte der Lorscher Funktionär. – Nibelungen: Wernz 0:4 (547:675), Osinski 1,5:2,5 (592:621), Holger Walter 3:1 (615:606), Frank Gutschalk 3:1 (603:582), Steinhauer 3:1 (584:577), Straub 0:4 (588:645). rs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel