Lokalsport Bergstraße

Fußball Trares muss im Heimspiel gegen Jena improvisieren

Notstand in der Abwehr des SV Waldhof Mannheim

Mannheim.Sie gehören zu den Konstanten in dieser bisher so erfolgreichen Drittliga-Saison des SV Waldhof Mannheim: Marcel Seegert und Michael Schultz. Doch in dieser Woche hat es die Stabilisatoren der SVW-Defensive erwischt – sie fehlten verletzungsbedingt im Training. „Ihr Einsatz am Sonntag gegen Jena ist fraglich“, sagte Trainer Bernhard Trares gestern. Schultz plagt sich schon seit einiger Zeit mit einer entzündeten Achillessehne herum, Seegert laboriert an den Folgen eines eingeklemmten Nervs.

Der unerwartete Abwehr-Notstand vor dem Duell mit dem abgeschlagenen Schlusslicht Carl Zeiss Jena (So. 14 Uhr) zwingt Trares wahrscheinlich zum Umbau seiner eingespielten Viererkette. Möglicherweise hat er mit Kapitän Kevin Conrad nur noch einen gestandenen Innenverteidiger zur Verfügung. Als erste Alternative steht Linksverteidiger Marcel Hofrath bereit, Winter-Neuzugang Gerrit Gohlke ist nach Trares’ Auffassung noch nicht so weit, für die Startelf.

Nach der Beurlaubung von Rico Schmitt kommt Jena mit Interimstrainer René Klingbeil nach Mannheim. Der 38-Jährige darf die Thüringer nur noch maximal bis zum folgenden Heimspiel gegen Meppen betreuen – als B-Lizenz-Inhaber kann er laut DFB-Statuten nur 15 Tage als Chef in der 3. Liga arbeiten. alex

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel