Lokalsport Bergstraße

Kreisliga C TSV Auerbach II hat gegen Gronau bessere Chancen

Nullnummer im Derby

Archivartikel

Bergstraße.Das 0:0 im Derby der Fußball-Kreisliga C nutzte der SG Gronau etwas mehr als Gastgeber TSV Auerbach II, tummelt diese sich doch weiter in der Spitzengruppe. „Das Ergebnis geht in Ordnung, wobei wir die besseren Chancen hatten. Aufgrund unserer Personalsituation bin ich zufrieden“, betonte Auerbachs Trainer Thomas Semmler. „Das war ein verdientes Unentschieden. Hüben wie drüben gab es kaum Möglichkeiten“, brachte SG-Coach Mario Pabst dieses Derby auf einen Nenner. Zwei Direktabnahmen von Andreas Rödel verfehlten das TSV-Gehäuse nur knapp (20., 22.). Auf der Gegenseite vergaben Schäffer (78.) und Voltz (86.). rs

SV Schwanheim – O.-Abtsteinach II 1:2. Groß war die Enttäuschung bei den Schwanheimern nach der Niederlage gegen den Tabellennachbarn. Dabei hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und hätten zur Halbzeit führen müssen. Den Gästen gelang in der 40. Minute der Ausgleich. Auch in der zweiten Hälfte zeigten sich die Schwanheimer ebenbürtig, mussten aber das späte 1:2 hinnehmen. – Tore: 1:0 Marko Tripkovic (15.), 1:1 Alyoshev (45.), 1:2 Beckenbach (84.). pfl/p

SSV Reichenbach II – Birlikspor Biblis 1:11. Einen rabenschwarzen Tag hatte die SSV-Reserve, die keine Einstellung zum Spiel fand. „Das, was uns sonst ausgezeichnet hat, dass wir als Kollektiv auftreten, war heute nicht der Fall“, beklagte Peter Gehrisch, der auch drei, vier Ausfälle nicht als Entschuldigung gelten lassen wollen. Mehr als das zwischenzeitliche 1:1 durch Thomas Muth (15./Foulelfmeter) war nicht drin. kr

SG W.-Michelbach II – Italia Bensheim 1:2. Von der Entstehungsgeschichte ein glücklicher Sieg der Gäste, der Siegtreffer durch Shamman fiel in der Nachspielzeit. Nimmt man jedoch die Spielanteile und das Chancenverhältnis, dann geht der Erfolg in Ordnung. „Wir waren alles in allem die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, sah Bensheims Trainer Savo Maksimovic in seiner Mannschaft dann den verdienten Sieger. - Tore: 0:1 Wichan (23./Eigentor), 1:1 Tesanovic (88.), 1:2 Shamann (90.+2). nico/p

SV Bobstadt – SV Zwingenberg 0:1. Ein wichtiger Sieg für den SV Zwingenberg. „Das war ein glücklicher Arbeitssieg in keinem guten Spiel für uns“, musste der Sportliche Leiter der Eintracht, Jürgen Blechschmitt zugeben. Das „goldene Tor erzielte Michael Huber mit einem strammen Schuss (11.). Zudem traf er noch einmal den Pfosten (70.). rs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel