Lokalsport Bergstraße

Kreisoberliga

Olympia-Sturmlauf ohne Happy End

Birkenau/Lorsch.Da war mehr drin für den SC Olympia Lorsch. Im ersten Saisonspiel in der Fußball-Kreisoberliga musste sich der Aufsteiger bei Anatolia Birkenau mit 1:2 geschlagen geben. Eine vermeidbare Niederlage, waren die Lorscher doch eigentlich das spielbestimmende Team, zeigten aber Schwächen in der Chancenverwertung und bekamen aus ihrer Sicht zwei klare Elfmeter verweigert. „Zum einen wurde ein Kopfball von Daniel Geiß klar hinter der Linie mit der Hand abgewehrt, zum anderen wurde Keyur Patel im Strafraum rüde zu Fall gebracht, doch jeweils blieb der Pfiff des Unparteiischen zu unserem Entsetzen aus“, war Lorschs Trainer Hagen Brinkmann die Entscheidungen des Schiedsrichters in diesen Situationen nicht einverstanden.

Nach einer schmeichelhaften 2:0-Führung der Platzherren gelang Sascha Hinz (59.) der Anschlusstreffer. Und ab diesem Zeitpunkt setzten die Lorscher zu einem Sturmlauf auf das Gehäuse des SV Anatolia an. Die Gastgeber zeigten jedoch bedingungslosen Einsatz, verteidigten ihr Tor mit allen Mitteln und schafften es so, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

SC Olympia Lorsch: Wahlig - Schumacher, Patel, Gatscha, Eichhorn, Ata, Hinz, Cin, Peters, Servatius, Huseinovic. - Eingewechselt: Geiß, Serdar, Freund.

Tore: 1:0 Jafuneh (31.), 2:0 Susser (50.), 2:1 Hinz (59.). - Zuschauer: 60. - Beste Spieler: - / Hinz. nico

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel