Lokalsport Bergstraße

Frauen-Bezirksoberliga Lorsch erschreckend chancenlos

Pleite im Kellerduell

Archivartikel

Lorsch.Im Kellerduell der Frauenhandball-Bezirksoberliga war Schlusslicht Tvgg Lorsch absolut chancenlos gegen den Vorletzten FSG Gersprenztal. Mit 12:24 (6:12) gingen die Klosterstädterinnen unter und gehen damit schon sicher als Letzter in die Winterpause. Der Rückstand auf Gersprenztal ist auf vier Punkte angewachsen und der direkte Vergleich spricht nun auch für die Odenwälderinnen. „Wir haben verdient verloren, da Gersprenztal einfach die bessere Mannschaft war. Für uns gab es leider gar nichts zu holen“, musste der enttäuschte Lorscher Trainer Frank Rupp erkennen.

Bis zum 4:5 (10.) hielten die Klosterstädterinnen mit, dann zog der Gast mit einem 6:0-Lauf auf 11:4 (26.) davon und sorgte damit für die Vorentscheidung noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt wuchs der Lorscher Rückstand kontinuierlich weiter an, ab dem 9:20 (48.) ging es nur noch um Schadensbegrenzung. – Tvgg-Tore: Nadine Gärtner (7/1), Katrin Grieser (2/1), Anke Rettig, Laura Sax, Franziska Höly (je 1).

SV Erbach – HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach 23:30 (13:17). „Heute wäre mehr drin gewesen“, meinte SVE-Trainer Jozef Skandik, „In der Abwehr waren wir phasenweise sehr gut. Darauf können wir aufbauen. Wir müssen aber die individuellen Fehler reduzieren. Die haben heute Siedelsbrunn in die Karten gespielt“, musste er zahlreiche Gegentore über Konter ansehen. In der Schlussphase der ersten Hälfte zog die HSG erstmals deutlich davon. – SVE-Tore: Selin Schneider (12/6), Anne Meffert (5/1), Anna Jordan (3), Anna Staffa, Desiree Bock, Hanna Lambert (je 1). mep

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel