Lokalsport Bergstraße

Frauenfußball

Ronja Dambier rettet das Remis

Bergstraße.Zum Punktspielstart kam Frauenfußball-Verbandsligist Starkenburgia Heppenheim vor eigenem Publikum zu einem 3:3 gegen den TSV Nieder-Ramstadt. Heppenheims Co-Trainer Christian Dietz war mit dem Ergebnis zufrieden, lag sein Team doch zur Pause mit 1:3 zurück. Nur Laureen Deckenbach traf.

Die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wurde mit zwei Toren von Ronja Dambier zum Gleichstand belohnt. Dambier und Deckenbach hatten sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Bereits am Mittwoch (16.) haben die Starkenburgianerinnen ihr nächstes Spiel. Gegner auf dem Galgen ist ab 20 Uhr die FSG Nauheim/Königstädten.

Ohne Chance blieb unterdessen Verbandsliga-Aufsteiger FFG Winterkasten/Reichenbach bei der 0:4-Heimniederlage gegen Viktoria Schaafheim. FFG-Spielerin Jessica Esper erachtete das Schlappe als auch in der Höhe verdient: „Wir hatten nicht unseren besten Tag.“ Die beste Gelegenheit auf den Ehrentreffer vergab Saskia Vetter.

Gruppenligist SG Rimbach/Auerbach unterlag mit seinem letzten Aufgebot zum Saisonstart bei der SSG Darmstadt 3:4. Drei Leistungsträgerinnen fehlten, so kamen Jagoda Kapacz und Vivien Groß zu ihrem Punktspieldebüt. Trainer Jens Klische ärgerte sich über die Niederlage: „Wir haben gut mitgehalten.“ Lara Marie Arnold, Anouk Weirich und Katharina Metzler schossen die Tore; Defne Fasser sowie Weirich hätten in der Schlussphase den Ausgleich erzielen können. kar/hei/ü

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel