Lokalsport Bergstraße

Handball HBF bricht Runde in 1. und 2. Bundesliga ab

Saison ist für die Flames zu Ende

Bensheim.Die Handball Bundesliga Frauen (HBF) bricht die Meisterschaftsrunde 2019/20 für die 1. und 2. Bundesliga ab. Diese Entscheidung hat der Vorstand der HBF gestern einstimmig getroffen. Grund hierfür ist die sich zuspitzende Situation in der Corona-Krise. Sportliche Absteiger aus der 1. und 2. Bundesliga gibt es nicht. Über mögliche Aufsteiger sowie die Vergabe der internationalen Startplätze wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Das Pokal-Final4 kann wegen behördlicher Vorgaben nicht wie geplant am 23. und 24. Mai stattfinden.

Die Vorschriften der Behörden verschärfen sich täglich: Bis mindestens Ende April ist kein regulärer Trainingsbetrieb für die HBF-Clubs möglich. Auch für die Zeit danach gibt es noch keinerlei Gewissheit. Zudem stehen die 14 Erst- und 16 Zweitligisten vor enormen, nie dagewesenen wirtschaftlichen Herausforderungen..

Damit hat auch die HSG Bensheim/Auerbach Gewissheit, dass ihre Spielerinnen erst einmal in dem ursprünglich bis zum 30. März geplanten Urlaub bleiben können und sich nicht auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs vorbereiten müssen. Die Flames haben bisher ihre beste Bundesliga-Saison seit dem Aufstieg gespielt und liegen mit 15:21 Punkten auf dem achten Platz unter den 14 Erstligisten. Die Verantwortlichen wollen in der kommenden Woche beraten, wie sie mit der Situation umgehen, teilte Geschäftsführer Michael Geil gestern mit. Mehr zum Bundesliga-Saisonabbruch in der morgigen Ausgabe dieser Zeitung. kr/red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel