Lokalsport Bergstraße

Tennis

Schankula gewinnt den einzigen Satz

Archivartikel

Zwingenberg.Lediglich zu einem Satzgewinn reichte es für die Herren 75 vom Tennis-Club Zwingenberg in der Regionalliga bei der 0:6-Heimniederlage gegen TC Siershahn, den Top-Favoriten der Liga, der damit auch sein drittes Match „zu Null“ gewann.

Diesen einen Satz erkämpfte sich Alfred Schankula auf Position vier, wo er nach 2:6 und 7:5 im entscheidenden Match-Tiebreak des dritten Satzes verletzt aufgeben musste. Eine interessante Partie lieferte sich auch Torsten Brabandt an Position eins mit dem Australier Gorden Waygood. Erst nach über einer Stunde ging der erste Satz mit 6:3 Punkten an den Gast, der zweite fiel mit 6:1 klarer aus. Klare Zweisatz-Niederlagen gab es für Günther Fritsch und Horst Meiser.

Zu Hause gegen das Schlusslicht

Auch die Doppel mussten die Zwingenberger trotz guten kämpferischen Einsatzes in zwei Sätzen abgeben: Fritsch/Lothar Sartorius 1:6, 1:6, Brabandt/Meiser 3:6, 3:6. Mannschaftsführer Lothar Sartorius ist zuversichtlich, dass seine Truppe, die derzeit 2:4 Punkte aufweist, nach den gezeigten Leistungen noch den ein oder anderen Sieg einfährt. Am kommenden Dienstag (13 Uhr) haben die Zwingenberger Schlusslicht Bischofsheimer TV zu Gast. hme

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel