Lokalsport Bergstraße

Kreisliga B

Schießbude spielt im Hambach

Archivartikel

Bergstraße.Nach einem Zwischenhoch in der Fußball-Kreisliga B ist beim TSV Hambach Ernüchterung eingekehrt. 0:0 gegen Türkspor Wald-Michelbach, 1:2 beim SV Affolterbach – TSV-Trainer Frank Zimmermann sieht seine Mannschaft am Sonntag (15.15 Uhr) auf dem Platz in der Bringschuld: „Das hatte ich mir anders vorgestellt. Nun muss ein Erfolg her. Alles andere als ein Sieg gegen den FC Fürth II wäre enttäuschend.“

Die Fürther sind die Schießbude der Liga. 34 Tore hat der Tabellenletzte in den vergangenen sieben Spielen kassiert, die Auswärtsbilanz ist vor dem Gastspiel in Hambach nicht zum Mut machen angetan (vier Spiele, null Punkte, 4:18 Tore).

Richtig gut läuft es beim SV Kirschhausen, der vier Siege hintereinander einfuhr. Zufrieden stellt Trainer Miguel da Silva fest: „In Trösel zu gewinnen war nicht einfach.“ Auch beim heimstarken TSV Weiher sieht der Kirschhäuser Trainer die Aussicht auf Erfolg: „Meine Jungs haben derzeit richtig Spaß am Fußball. Und mit Spaß an der Sache ist auch in Weiher was drin.“ hei/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel