Lokalsport Bergstraße

Fußball

Schon der dritte Trainerwechsel

Bergstraße.In Einhausen und Auerbach kam es noch während der Vorbereitung zu Wechseln auf der Trainerbank – ungewöhnlich genug. In der Fußball-Kreisliga A hat es aber auch nicht lange bis zum ersten Trainerwechsel gedauert. Ein Spieltag hat genügt, um beim FSV Rimbach zu merken, dass es nicht mehr passt. Wie Roland Rettig, 2. Vorsitzender des FSV, mitteilte, haben sich der Club und Coach Ayhan Özdemir getrennt. „In beiderseitigem Einvernehmen“, so Rettig.

Der Rimbacher Saisonauftakt verlief eher suboptimal. Das 2:7 beim SV Unter-Flockenbach II sei alleine nicht der Ausschlag für die Trennung gewesen. Es scheint vielmehr schon länger einiges beim FSV nicht mehr gepasst zu haben. „Die Situation hat sich nicht nach unseren Vorstellungen entwickelt“, sagte Rettig. In der vergangenen Saison hielten die Rimbacher als 14. die Klasse, holten nur 30 Punkte. In der Rückrunde sammelte der FSV nur magere drei Siege und zwölf Punkte.

Zunächst übernimmt der Sportliche Leiter Thomas Ginader die vakante Trainerstelle interimsmäßig. Die Aufgabe, die auf die Rimbacher am Samstag wartet, ist auf jeden Fall nicht minder schwer als die vom ersten Spieltag. Im ersten Heimspiel der Saison bekommt es der FSV mit der SG Unter-Abtsteinach II zu tun. Die Verbandsliga-Reserve hat als Aufsteiger in der A-Liga viel vor und ist ein Titelfavorit. Ginaders Vorteil: Er hat nichts zu verlieren. phs/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel