Lokalsport Bergstraße

Fußball

Schultz will nicht zurück zum Waldhof

Archivartikel

Mannheim.Der eine Aufstiegsheld ist zurück auf dem Trainingsplatz am Alsenweg, ein anderer hat dem Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim über seinen Berater eine Absage erteilt: Während Co-Kapitän Marco Schuster (25) nach vier Monaten Zwangspause wegen eines Leistenbruchs am Dienstag sein Comeback im Mannschaftstraining feierte, hat sich die angedachte Rückholaktion von Innenverteidiger Michael Schultz (27) offenbar zerschlagen.

„Braunschweig will den Spieler nicht abgeben. Und der Spieler will bei Eintracht bleiben“, sagte Orhan Lokurlu, Berater des Südpfälzers, der „Braunschweiger Zeitung“. Es habe zwar eine Anfrage des SVW gegeben, aber Schultz wolle sich weiterhin in der 2. Liga durchsetzen. Braunschweigs Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann hatte dem dezenten Werben des SV Waldhof um Schultz, der am Montag mit Mannheims Trainer Patrick Glöckner telefoniert hatte, eine Absage erteilt.

Die Traumlösung vieler Fans klappt also nicht, nun muss SVW-Sportchef Jochen Kientz weiter den Transfermarkt sondieren, um die gesuchte erfahrene Verstärkung für die Innenverteidigung an Land zu ziehen. Dabei drängt die Zeit, schon am Freitag startet der Tabellen-14. gegen den starken Aufsteiger SC Verl in die restliche Saison. Stand jetzt stehen für diese Partie in Kapitän Marcel Seegert und dem jungen Gerrit Gohlke (21) nur zwei fitte Innenverteidiger zur Verfügung. alex

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel