Lokalsport Bergstraße

Schach

SG Bensheim II überrascht im Pokal

Archivartikel

Bensheim.Die SG 31 Bensheim II hat beim Hessischen Schach-Viererpokal überraschend den zweiten Platz belegt und sich für den Deutschen Pokal qualifiziert.

Zu einem unerwarteten Finale kam es in Bensheim. Während man Oberursel, den Aufsteiger in die 2. Bundesliga, dort erwarten konnte, war der Gegner, die zweite Mannschaft von Bensheim, die große Überraschung. Der Landesklassen-Absteiger hatte aber Losglück und große Kampfkraft brachte das Team Runde für Runde weiter. Im Halbfinale siegte es sogar gegen den Oberligisten Neuberg, der in Runde zwei Bensheim I ausgeschaltet hatte.

Im Finale stand eine schier unüberwindliche Hürde bevor. Oberursel brachte zwei IM und einen FM an die Bretter, der Wertungszahl-Unterschied betrug über 400 Punkte. Aber so einfach gestaltete sich der typische Pokalkampf nicht. Bensheim schnupperte an der Sensation, als an den Brettern drei und vier Überraschungen durch Torsten Warnk und Dieter Hein in der Luft lagen. Gegen FM Robert Schlamp und Thomas Falk konnten sie ihre Vorteile nicht verdichten und mussten ins Remis einwilligen. An den Spitzenbrettern verbesserten IM Axel Heinz gegen Eckhard Ehmsen und IM Jacek Dubiel gegen Florian Hennemann ihre Stellungen kontinuierlich und kamen zu verdienten Siegen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel