Lokalsport Bergstraße

Gruppenliga

SG Einhausen nutzt ihre Chancen nicht

Höchst/Einhausen.Die SG Einhausen musste sich mit 0:2 (0:0) beim TSV Höchst geschlagen geben. „Das war äußerst unglücklich für uns, weil wir vor allem in der ersten Hälfte gute Chancen hatten, diese aber nicht reinmachten. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt“, urteilte Helmut Ost. So rief der SGE-Spielausschussvorsitzende zwei Szenen in Erinnerung: In der 18. Minute kratzte Janik Plümer bei einem Schuss von Sebastian Metz den Ball von der Linie, und in der 43. Minute rettete Simon Cesari ebenfalls kurz vor der Linie, nachdem Denis Holdschick abgezogen hatte. Aber auch der Höchster Goalgetter Rico Blecher stellte Einhausens sicherer Schlussmann Dennis Steinhauser vor zwei schwere Prüfungen (12., 16.).

Nachdem Steinhauser den Ball noch pariert hatte, war in Minute 48 Kevin Seiler zur Stelle und brachte die Gastgeber in Führung. Der Aufsteiger gab aber nicht auf und erspielte sich durch Holdschick, der den Ball knapp neben das Tor setzte (55.), und Andreas Helwig, der nach präzisem Zuspiel von Daniel Herle an TSV-Keeper Wolf scheiterte (71.), zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Für Höchst setzte Christian Remmers einen Freistoß an die Latte (72.), und Blecher vergab das 2:0, als er einen berechtigten Foulelfmeter neben das Tor setzte (83.). Für die endgültige Entscheidung sorgte aber Remmers mit dem 2:0 (90.+3).

SG Einhausen: Steinhauser – Buchmann, D‘Ignoti (78. Gärtner), Hajdaraj, Metz, Holdschick, Herle (84. Hartmann), Rippert, Samstag (62. Andreas Helwig), Ritzert, Wiegand.

Tore: 1:0 Seiler (48.), 2:0 Remmers (90.+3). – Schiedsrichter: Cholewa (Friedberg). – Zuschauer: 100. – Bes. Vork.: Blecher (TSV) vergibt Strafstoß (83.). – Beste SGE-Spieler: Steinhauser, Holdschick, Wiegand. rs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel