Lokalsport Bergstraße

Kreisliga B

Spitzenreiter kommt zum TSV Hambach

Bergstraße.Das spielfreie Wochenende an Fastnacht kostete Fußball-B-Ligist TSV Hambach zwei Plätze in der Tabelle, er rutschte von Position drei auf fünf ab. Statt Punkte gab es ein Testspiel (3:1 gegen den A-Ligisten SG Nordheim/Wattenheim) für Trainer Erik Wagner die Erkenntnis: „Auch gegen Spitzenreiter ISC Fürth werden wir offensiv zu Werke gehen, denn das zahlte sich in den beiden vergangenen Spielen aus.“ Der souveräne Spitzenreiter gastiert am Sonntag um 15.15 Uhr am Fuße der Starkenburg.

Die 85 Treffer der Fürther flößen Wagner zwar Respekt ein, doch er weiß auch: „Wenn der ISC irgendwo anfällig ist, dann in der Defensive.“ Gleichwohl haben die Odenwälder bislang die wenigsten Gegentreffer der Liga kassiert. Von der Auslobung einer Kiste Bier im Falle eines Überraschungssieges hält Wagner nicht viel: „Das hat in der Vergangenheit auch nichts gebracht. Sollten wir wirklich gewinnen, wird sich schon einer finden, der einen ausgibt.“

Der SV Kirschhausen zog am vergangenen Wochenende an den Hambachern vorbei, liegt nun punkt- und torgleich mit dem FSV Zotzenbach auf dem zweiten Platz. Kirschhausens Trainer Marco John behält damit seine makellose Bilanz. Seit seinem Amtsantritt ist der SVK bei vier Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen. Am Sonntag haben die Kirschhäuser Heimrecht gegen den Drittletzten SV Fürth II, der vier Punkten aus den beiden Spielen im neuen Jahr holte. hei/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel