Lokalsport Bergstraße

Eishockey

Sportliche Krönung bleibt für Lorsch aus

Archivartikel

Lorsch.Für die Hobby-Eishockeymannschaft IceRabbits Lorsch ist die Saison mittlerweile aufgrund der Corona-Krise von Verbandsseite vorzeitig beendet worden. In der Spielrunde „Die Players Liga“ (DPL) hätte sie eigentlich nach sieben Vorrundensiegen aus sieben Spielen sowie vier Erfolgen in Viertel- und Halbfinale ungeschlagen im Endspiele um den Aufstieg in die Division 4 der DPL gestanden. Im Endspiel wäre das Team der Eppelheim Tigers am 29. März der Gegner gewesen, doch sagte die Ligaleitung aufgrund der Virus-Pandemie alle weiteren Spiele der Saison ab.

„Aufgrund der aktuellen Lage haben wir von der DPL die Entscheidung getroffen, mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb einzustellen. Die DPL hat gegenüber allen Spielern, den Schiedsrichter und Zuschauern eine Sorgfaltspflicht. Wir bitten um Verständnis für die Entscheidung, welche bedauerlich ist, gerade jetzt, da nur noch das letzte Halbfinale 2019/20 anstand beziehungsweise die Finalpaarung schon fix war. Nach der aktuellen Lage gibt es keine Alternative“, schreibt das DPL-Management- Team.

Das Halbfinale hatten die IceRabbits als Vorrundensieger (nach den 6:1- und 5:4-Erfolgen im Viertelfinale über die Wiesbaden Vikings) mit 6:5 und 2:1 gegen die Waldbronn Huskies gewonnen. „Bisher liegen noch keine Informationen vor, wie es überhaupt weitergeht“, berichtete Rabbits-Team-Captain Michael Kohler: „Schließlich ist ja auch die Eishalle in Eppelheim für den Trainingsbetrieb geschlossen.“ Ob die Lorscher als Vorrundensieger aufsteigen, stehe noch nicht fest, so der Gründer der Hobbytruppe. mgw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel