Lokalsport Bergstraße

Fußball

Stadtpokal auf dem Hartplatz

Heppenheim.Am Montag (16.) beginnt der Heppenheimer Fußball-Stadtpokal. Gastgeber ist in diesem Jahr der SV Mittershausen anlässlich seines 50-jährigen Vereinsbestehens. Für die Freunde des Heppenheimer Fußballs ist der Wettbewerb die Gelegenheit, alle fünf Mannschaften inklusive ihrer neuen Spieler in Augenschein zu nehmen.

Titelverteidiger ist der ranghöchste Club der Kreisstadt, der FC Sportfreunde. Der Gruppenligist schaffte bei der 44. Auflage das Kunststück, nicht nur alle vier Spiele zu gewinnen, sondern gar ohne Gegentor zu bleiben. Auf Rang zwei lief 2017 überraschend der TSV Hambach ein. Der B-Ligist profitierte von seinem 2:1-Erfolg über den FC Starkenburgia, der in der Endabrechnung gar nur auf Rang vier landete. Denn vor den Kreisoberligisten schob sich mit dem SV Kirschhausen ein weiterer B-Ligist. Seine Rolle als stetes Schlusslicht wurde der SV Mittershausen auch 2017 nicht los. Immerhin gelang dem D-Liga-Vertreter mit dem 2:2 gegen die Starkenburgia ein Punktgewinn.

Sportfreunde dreimal in Folge

Wenn nun am Montag die 45. Auflage des einst von Andi Dietl und Georg Hofmann von der Sportgemeinschaft Heppenheim initiierten Wettbewerbs beginnt, dürfte die Frage nach dem Favoriten wiederum einfach zu beantworten sein: Die Sportfreunde wollen die Trophäe zum vierten Mal in Serie und zum insgesamt elften Mal seit 1991 holen. Die Starkenburgia stellte13 Mal den Sieger. Für Gastgeber Mittershausen gilt es einmal mehr, sich so gut als möglich zu verkaufen. kar/hei/jz/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel