Lokalsport Bergstraße

Kreisoberliga

Starkenburgia will den Primus ärgern

Archivartikel

Heppenheim.Nach der Pflicht kommt für Fußball-Kreisoberligist FC Starkenburgia Heppenheim die Kür. Die Kreisstädter, die den Klassenerhalt praktisch sicher haben, gastieren heute um 19.30 Uhr bei Spitzenreiter FSG Riedrode. Heppenheim kann nur gewinnen, Riedrode viel verlieren – wie zum Beispiel die Tabellenführung an Verfolger VfR Bürstadt. Das weiß auch FSG-Trainer Duro Bozanovic: „Einfacher wie das Spiel beim Dritten SG Wald-Michelbach wird auch diese Aufgabe nicht, denn Heppenheims Trainer Miguel da Silva hat in den vergangenen Monaten vieles bewegt.“ Bozanovic hofft, mit einer schnellen Führung das Heft in die Hand nehmen und den Gegner aus der Reserve locken zu können.

Exakt das wollen die Starkenburgianer vermeiden. Betreuer Dominik Heckmann hofft: „Vielleicht gelingt es uns ja, den Tabellenführer zu ärgern, je länger die Null steht.“ Dass die Kreisstädter gegen die Guten der Liga mithalten können, haben sich schon vielfach bewiesen. hei

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel