Lokalsport Bergstraße

Steigerung bei deutscher Meisterschaft

Archivartikel

Schwanheim.Voller Vorfreude reiste Voltigiererin Kaylie Gussler vom RVV Lindenhof Schwanheim zusammen mit Trainer Nic Schober, Pferd Loon und „Fans“ zu den deutschen Jugendmeisterschaften nach München an. Auf der dortigen Olympia-Reitanlage starteten zudem zwei weitere Einzelvoltigiererinnen aus den Vereinen Molzbach und Greifenstein sowie das Juniorteam Hungen als Vertreter des Landesverbands Hessen.

Nach einer problemlos bestandenen Verfassungsprüfung für Pferd Loon legte Kaylie Gussler ein gutes Pflichtprogramm mit einer Wertnote von 6,644 hin und landete auf Platz 31. Mit einer Note von 7,119 in der ersten Kür rutschte sie auf den 23. Rang vor und war plötzlich mit ihren erst 13 Jahren beste hessische Einzelvoltigiererin bei diesen nationalen Jugendmeisterschaften.

Zur großen Freude stand damit auch fest, dass die Schwanheimer Sportlerin auch im zweiten Umlauf und damit im Finale der Besten starten durfte. Im Pflichtdurchgang konnte sie ihre Leistung nochmals steigern auf die Wertnote 6,800. Die abschließende Kür gelang dann zwar nicht mehr wie gewünscht , so dass die Note mit 6,162 niedriger als erhofft ausfiel. Dennoch konnte sich Kaylie Gussler verbessern und kam im Endergebnis auf dem 22. Platz. Im Vergleich zum Vorjahr landete sie damit um zwölf Positionen weiter vorn und war mit dem Verlauf dieser deutschen Meisterschaften mehr als zufrieden. red/Bild: Mohr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel