Lokalsport Bergstraße

Fußball

SV Waldhof gegen Trares’ Ex-Club

Archivartikel

Mannheim.Die Vorfreude ist groß beim SV Waldhof Mannheim auf das Traditionsduell der 3. Fußball-Liga am Montagabend (19 Uhr) unter Flutlicht gegen 1860 München. Über 9000 Karten waren bis gestern bereits verkauft, 1600 Fans der Münchner haben sich trotz der langen Anreise an einem Werktag ihre Tickets gesichert. Die Löwen haben mit einem 3:0-Heimsieg gegen Zwickau unter der Woche Selbstvertrauen getankt und glauben an ihre Chance in Mannheim.

SVW-Trainer Bernhard Trares rechnet gegen seinen Ex-Club (133 Spiele) mit der nächsten äußerst umkämpften Partie. „Die Liga ist total ausgeglichen. Es ist gefühlt egal, gegen wen man spielt. Es gibt ein sehr breites Mittelfeld, in dem die Mannschaften sehr eng beisammen sind“, sagte der 53-Jährige. Mittendrin in dieser Gruppe befindet sich auch der Waldhof, der nach drei Remis in drei Partien zwar noch ungeschlagen ist, aber eben auch weiter auf den ersten Sieg wartet.

Gegen 1860 kehrt der zuletzt grippekranke Arianit Ferati zurück ins Team, während Mohamed Gouaida sich in Magdeburg wie befürchtet eine Muskelzerrung zugezogen hat und zwei Wochen ausfällt. alex

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel