Lokalsport Bergstraße

Fußball Am Sonntag Empfang und Autokorso, dann geht’s nach Mallorca / Am 26. Mai Pokal-Finale in Karlsruhe

SV Waldhof schaltet in den Feier-Modus

Mannheim.Den Ballermann hat Bernhard Trares in seiner aktiven Profi-Karriere nicht kennengelernt. „Ich habe mich meistens durch die Saison geschleppt und musste direkt danach operiert werden, bestimmt acht oder neun Mal“, berichtet der Trainer von Drittliga-Aufsteiger SV Waldhof Mannheim. Mittlerweile ist die Saisonabschlussfahrt nach Mallorca zum festen Ritual bei Fußball-Mannschaften geworden – egal, ob in der Kreisklasse oder der 2. Liga.

Wenn ein Großteil der Mannheimer Mannschaft am Montag in Richtung Palma abhebt, werden sie nach ihrer Ankunft auf der größten Balearen-Insel auf die Kollegen vom Karlsruher SC treffen, die dort ihren Aufstieg in die 2. Liga begießen wollen. Welche Auswirkungen der Party-Trip auf die Verfassung beider Teams im badischen Pokalfinale am 26. Mai hat, bleibt abzuwarten. Coach Trares, der sonst großen Wert auf Disziplin legt, sieht die Sache ausnahmsweise nicht so eng. „Wir standen früh als Meister fest. Das ist die Belohnung für die Jungs nach einer starken Saison“, sagt der 53-Jährige.

Am Mittwoch kehren die Waldhöfer Aufstiegshelden nach Deutschland zurück, dann soll die Konzentration mit Blick auf das Prestigeduell gegen den KSC noch einmal hochgefahren werden. „Wir wollen diesen Pokalsieg unbedingt auf unseren Wimpel drucken“, hat der ehrgeizige Trares das mögliche Double weiter fest im Blick.

Pokal-Übergabe im Stadion

Vorher steht allerdings noch das letzte Regionalliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 II (Sa., 14 Uhr) an, bevor sich die SVW-Mannschaft am Sonntag beim Empfang im Stadthaus auf dem dortigen Balkon mit dem Pokal den Fans präsentiert und mit ihnen den anschließenden Autokorso durch die Mannheimer Innenstadt genießen will. Nach Abpfiff der heutigen Partie bekommt Kapitän Kevin Conrad von DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann den Meisterpokal der Regionalliga Südwest überreicht. „Eine Meisterschaft zu feiern, erleben manche Spieler nur einmal in ihrer Karriere – auch wenn ich das in unserem Fall nicht hoffe“, meint Trares. „Das wird eine besondere Ehrung, etwas Außergewöhnliches.“ alex/mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel