Lokalsport Bergstraße

Motorsport

Timo Glock kämpft mit Problemen

Misano.Trotz der Übernahme der Gesamtführung im Deutschen Tourenwagen Masters war Audi-Pilot René Rast vom Rosberg-Rennstall aus Neustadt/Weinstraße nach dem dritten Rennwochenende im italienischen Misano nicht ganz zufrieden, denn sowohl am Samstag als auch am Sonntag hatte der 32-Jährige von der Pole-Position keinen guten Start, dazu Kollision und Reifenschaden sowie tags zuvor eine umstrittene Safety-Car-Phase – „gut gelaufen ist es nicht“, beklagte Rast, der am Sonntag Dritter hinter seinem Schweizer Teamkollegen Nico Müller und dem Österreicher Philipp Eng wurde.

Am Samstag nahm der Champion von 2017 als Zweiter mit gemischten Gefühlen auf dem Siegerpodium die Champagnerflasche zur Hand und gratulierte dem Sieger Marco Wittmann (BMW), der vom letzten Platz ins Rennen gegangen war. Wittmanns Markenkollege Timo Glock aus Wersau (Odenwald) wurde am Samstag Zehnter und musste am Sonntag einen Ausfall verkraften: „Wir hatten von Anfang an Probleme. Dann war auf einmal die Motorleistung weg, und wir haben es versucht, zu reparieren. Das hat auch geklappt, aber es hat mich auch weit zurückgeworfen.“ dpa/jako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel