Lokalsport Bergstraße

Kreisliga C Nur Außenseiter im Derby gegen SG Gronau

TSV Auerbach II trotzt Ausfällen

Archivartikel

Bensheim.In der Fußball-Kreisliga C stehen sich am morgigen Mittwoch, 13.15 Uhr, die TSV Auerbach II (9./12 Punkte) und die SG Gronau (3./18) gegenüber. Beide treten mit der Empfehlung eines Sieges am vergangenen Sonntag zu diesem Derby an: Die Reserve des Kreisoberligisten landete mit dem 4:1 bei Birlikspor Biblis ihren vierten Dreier, der Club aus dem östlichen Bensheimer Stadtteil mit dem 2:1 gegen die KSG Mitlechtern II bereits den sechsten.

„Da wir hinsichtlich unseres Personals Probleme haben, wird es ganz schwer für uns. Aber alleine durch die Tabellenkonstellation liegt die Favoritenrolle bei der SG Gronau“, sind für Thomas Semmler die Rollen klar verteilt. Verzichten muss der TSV-II-Trainer auf Marco Disser (Knöchelverletzung), Christian Schmidt (Bandscheibenprobleme), Patrick Brunner (Knieverletzung), David Diesbach (beruflich verhindert) sowie Alexander Dreher, Max Stockmann und Torhüter Alexander Westerhoff (alle in Urlaub). „Im Tor wird entweder Santos Eisele oder Horst Dreher aus unserer Alte-Herren-Mannschaft stehen“, verrät Thomas Semmler.

„Dieses Auswärtsspiel mit Lokalcharakter wird alles andere als leicht für uns. Nichtsdestotrotz wollen wir mit breiter Brust vorangehen und im Weiherhausstadion etwas Zählbares holen. In der vergangenen Saison haben wir gegen die TSV-Reserve zweimal unentschieden gespielt. Da ist es an der Zeit, wieder einmal einen Sieg gegen diesen schwer bespielbaren Gegner zu holen“, hofft Gronaus Trainer Mario Pabst. Dass sich Julius Schäfer am Sonntag erneut schwer am Knie verletzt hat, macht Pabst natürlich einen gehörigen Strich durch seine personellen Planungen. Zudem fehlt weiter René Pietruschka (Knochenverletzung). rs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel