Lokalsport Bergstraße

TSV-Damen mit einem souveränen 3:0

Archivartikel

Auerbach.„Schnell spielen, hoch gewinnen“, das hatten sich die Volleyballdamen der TSV Auerbach für das Oberliga-Heimspiel gegen den SCC Bad Vilbel vorgenommen – und mit einem 3:0-Sieg perfekt in die Tat umgesetzt.

Von Anfang an bestimmten sie mit ihrem hohen Tempo das Spielgeschehen. Zwar erkämpfte sich Bad Vilbel den einen oder anderen Ball in der Abwehr, doch am Netz hatte der starke Auerbacher Block die Nase vorn. Der erste Satz ging mit 25:18 klar an die Gastgeberinnen. In zweitem Durchgang legten sie noch einen Zahn zu. Nicht nur der Angriff (allen voran Laura Kilgus und Doro Frühwirth), sondern auch die Aufschlagserie von Irene Kirchenschläger brachen den Widerstand der Gäste. Das 25:16 unterstreicht die Überlegenheit der TSV-Damen.

Im dritten Satz spielten sie ihr ganzes Können aus. Gegen die Angriffsvariationen war der Vilbeler Block machtlos. Gerade das Spiel am Netz hatte Auerbach komplett in seiner Hand. Sie behielten trotz einer hohen 15:6-Führung die nötige Spannung und Konzentration und machten eindrucksvoll mit 25:11 den Sack zu. Das Bild zeigt Laura Kilgus beim Angriff am Netz, hinten links Monika Liepolt sowie rechts Tina Helfrich.

Für die TSV spielten: Carvalho, Frühwirth, Helfrich, Kilgus, Kirchenschläger, Liepolt, Stauch, Schmitz, Weihrauch, Zeig. red/Bild: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel