Lokalsport Bergstraße

Bensheimer Sportlerwahl Zweite Bensheimer Mannschaft steigt ungeschlagen in die Verbandsliga auf

TVB-„Oldies“ holen Bezirksoberliga-Titel

Bensheim.Die erste Badminton-Mannschaft des TV Bensheim ist bereits seit Jahren in der Verbandsliga beheimatet und hat nun vertraute Gesellschaft aus den eigenen Reihen bekommen: Der TV Bensheim II wurde unangefochten Meister der Bezirksoberliga Darmstadt und schaffte damit den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse auf Landesebene. Badminton gilt als die schnellste Ballsportart der Welt und ist zudem eine der wenigen Sportarten, bei denen Männer und Frauen in einer Mannschaft gemeinsam antreten.

Der TV Bensheim II spielte eine überragende Saison in der Bezirksoberliga. Mit neun Siegen und einem Unentschieden blieb die Mannschaft ohne Niederlage und dominierte die Spielklasse mit einem Spielverhältnis von 67:13, womit die Meisterschaft frühzeitig entschieden wurde.

An diesem Erfolg waren Brit Köhler und Katja Renkewitz auf der Damenseite sowie Boris Rothermel, Martin Wagner, Willy Kosasih, Sebastian Schäfer und Holm Köhler auf der Herrenseite beteiligt. Als Erfolgsfaktoren nennt Mannschaftsführer Holm Köhler „die mannschaftliche Geschlossenheit, die guten Trainingsleistungen über die ganze Saison mit gegenseitigem Coaching, wodurch die Doppel perfekt aufeinander eingestellt und abgestimmt waren, sowie die überdurchschnittliche Kondition aller Spieler“.

Stammbesetzung ohne Verletzung

Zudem blieb das Team ohne Verletzung und konnte die Saison fast durchgehend in seiner Stammbesetzung bestreiten. „Durch unsere Altersstruktur verfügen wir über viel Erfahrung. Wir waren vermutlich die älteste Mannschaft der Liga, unser Küken Sebastian Schäfer ist Mitte dreißig“, nennt Köhler augenzwinkernd einen weiteren Erfolgsgaranten.

Das Team TVB II blieb nach dem Aufstieg größtenteils unverändert. Zu der Stammbesetzung Brit Köhler und Katja Renkewitz kam auf der Herrenseite Michael Niederle als einziger Neuzugang zu Boris Rothermel, Martin Wagner, Willy Kosasih hinzu. Sebastian Schäfer und Holm Köhler entschieden sich, ihre Manpower in einer neu formierten Mannschaft in der Bezirksoberliga einzusetzen und drei Nachwuchstalente an das Seniorenniveau heranzuführen.

Als Aufsteiger bereitete sich die TSV-Zweite intensiv auf die Saison vor, was sich auszahlte. Die Spieler konnten in der höheren Klasse von Anfang an das hohe Tempo der Verbandsliga mitgehen. Aktuell liegt der TVB II nach der Vorrunde mit 7:7 Punkten auf einem überraschend guten vierten Tabellenplatz. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel