Lokalsport Bergstraße

Fußball Aufstiegsrunde mit SG Einhausen weiter unklar

Verhandlung, aber kein Urteil zum SV Dersim

Einhausen.Die Hängepartie für die SG Einhausen in der Aufstiegsrunde zur Fußball-Gruppenliga geht weiter. Und seit Dienstagabend ist die Posse um den fehlenden Teilnehmer aus der Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau um ein Kapitel reicher.

Alles dreht sich um die Wertung der Partie vom 11. März, in der Dersim Rüsselsheim beim 2:1-Sieg gegen den SV Traisa einen nicht berechtigten Spieler eingesetzt haben soll. Eigentlich hätte sich der VfB Ginsheim II als Tabellenzweiter für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde qualifiziert – bekommt aber Traisa die Punkte am grünen Tisch, springt der SV auf Platz zwei und in die Relegation.

Die Rüsselsheimer hatten gegen eine bereits erfolgte negative Spielwertung durch den Klassenleiter Protest eingelegt, der wiederum vom Kreissportgericht wegen formeller Fehler abgelehnt wurde. Der Verband hat die Prüfung des Urteils an den Kreis zurückgegeben, unter anderem weil Dersim vor der Ablehnung des Protests keine Gelegenheit zu einer Stellungnahme hatte.

Der Fall wurde nun am Dienstagabend drei Stunden lang verhandelt – ohne Ergebnis. Das Kreissportgericht hat nun fünf Tage Zeit, ein Urteil zu fällen. Die beteiligten Vereine können dann nach Zustellung des Urteils binnen sieben Tagen Widerspruch einlegen – sollte der SV Dersim betroffen sein, hat der Verein bereits angekündigt, diese Frist nicht ausschöpfen zu wollen, sondern zügig zu reagieren. kr/red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel