Lokalsport Bergstraße

Gruppenliga Fehlheim zu Gast in Geinsheim

VfR muss sich durchbeißen

Fehlheim.Man hat beim VfR Fehlheim die erste Saisonniederlage und den damit verbundenen Verlust der Tabellenführung in der Fußball-Gruppenliga aufgearbeitet und abgehakt. "Wir haben es gegen Unter-Abtsteinach einfach versäumt, das Spiel bereits in der Anfangsphase zu unseren Gunsten zu entscheiden - und das hat sich am Ende gerächt. Unterm Strich kann ich mit der Tatsache, dass wir jetzt im zehnten Saisonspiel zum ersten Mal verloren habe aber gut leben", ist sich Trainer Martin Weinbach sicher, dass der VfR oben dran bleibt.

Dazu müssen die "Rasenspieler" bereits heute (19.45 Uhr) die Herausforderung bei Mitaufsteiger SV Geinsheim annehmen und bewältigen. "Freitagabend bedeutet, dass wir in Geinsheim auf dem Nebenplatz spielen werden. Dort heißt es, sich erst einmal auf die einfachen Dinge zu besinnen, auch den einen oder anderen langen Ball einzustreuen oder eben schon früher den Torabschluss zu suchen", nennt Weinbach entscheidende Fakten, die im Ried über Sieg oder Niederlage entscheiden können.

Der VfR geht als klarer Favorit in die Begegnung. Wichtig wird auch sein, den nötigen Einsatz und die richtige Einstellung auf den Platz zu bringen. Weinbach: "Ein gepflegtes Kurzpassspiel ist aufgrund der Platzverhältnisse nicht unbedingt zu erwarten und es werden sicher viele Bälle verspringen. Da müssen wir bereit sein, uns diese Bälle zu holen, schnell umzuschalten und die nötige Effektivität im Torabschluss zu zeigen. Das war gegen Abtsteinach unser Manko. Jetzt müssen wir einfach unsere Chancen wieder besser nutzen." Neben den Langzeitverletzten Thomas Emig und Alexander Reimund fällt Jannis Breuer (Urlaub) aus. Ob die erkrankten Pascal Fraas und Kevin Lortz einsatzfähig sein werden, ist fraglich. nico

Heimpleite für Sportfreunde

Der Trend beim FC Sportfreunde Heppenheim zeigt nach unten, denn gestern Abend gab es eine 0:1 (0:0)-Heimpleite gegen den VfL Michelstadt, womit die Abstiegsränge immer näher rücken. In einer chancenarmen Partie kam der VfL glücklich zum Siegtreffer (64.), während sich Heppenheim vergeblich mühte. Zwar versuchte man es in Halbzeit zwei verstärkt mit Flügelspiel, doch die Flankenbälle blieben ohne Abnehmer. hs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel