Lokalsport Bergstraße

SV Erbach Bezirksoberliga-Herren feiern mit 31:29 in Griesheim ihren ersten Saisonsieg

Viel K(r)ampf, aber der Bann ist gebrochen

Griesheim/Heppenheim.Den ersten Saisonsieg feierte Handball-Bezirksoberligist SV Erbach mit dem 31:29 (14:17) bei TuS Griesheim II. Abteilungsleiter Thomas Flath musste nach der Schlusssirene erst einmal durchatmen. Nein, ein gutes Handballspiel wurde Zuschauern in Griesheim ganz sicher nicht geboten. Am Ende zählten aber für die Erbacher die beiden Punkte.

„Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir uns doch enorm schwergetan und gerade in der Abwehr keinen Zugriff gefunden“, kritisierte Flath, der nach 30 Minuten einen Drei-Tore-Rückstand für seine Mannschaft sah. Mit Beginn der zweiten Halbzeit lief es für die Erbacher aber besser. „Wir haben schnell den Ausgleich zum 19:19 geschafft. Danach war es aber ein hartes Stück Arbeit, bis der Erfolg unter Dach und Fach war“, so der Abteilungsleiter: „Ich denke schon, dass der Sieg in Ordnung geht. Trotzdem gibt es noch eine Menge zu tun.“

Neuzugang Nemanja Skrobic ragte mit elf Treffern aus einer aber geschlossenen Mannschaft heraus. Zudem trafen Lukas Müller (6/3), Weis (4), Grebe (3), Grabisch, Röder, Jordan (je 2) und Fischer (1). ki/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel