Lokalsport Bergstraße

TV Heppenheim Spaß und sportliche Erfolge beim Landes-Kinderfest in Gießen

Vorgeschmack auf die Turnfeste

Heppenheim/Gießen.Ein Jahr, bevor das Landesturnfest für die Erwachsenen in Heppenheim und Bensheim stattfindet, schnupperten die jüngsten Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik des TV Heppenheim schon einmal Turnfestluft: Sie waren in Gießen beim Landeskinderturnfest.

Auf der Turnfestmeile schlugen sie Purzelbäume, standen Handstände und meisterten einen Parcours mit dem Rollstuhl. Dafür wurden die Fünf- bis Dreizehnjährigen mit den Turnfestpins belohnt. Aber die Heppenheimerinnen waren nicht nur zum Spaß angereist. Konzentration und Hochspannung waren angesagt beim Wettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik.

In der Schülerinnen-Klasse patzten Hiyab Estifanos, Maya Karadas, Milena Frey, Ana Vition und Sophia Dushin im ersten Durchgang bei ihrer Kür mit fünf Reifen, legten aber im zweiten deutlich zu und wurden Landeskinderturnfestsieger.

In der Kinderleistungsklasse (sieben Jahre) zeigte Luisa Engelhardt eine gute Ohne-Handgerät-Kür und wurde Zweite. Vanessa Funck kam auf Rang vier. Die Plätze im Wettkampf der KLK acht Jahre waren umkämpft. Viele sind Mitglied im hessischen Nachwuchskader. Umso mehr konnte sich Dominique Helfrich nach zwei gelungen Übungen über Rang drei freuen. Isabella Mykitiuk turnte ihren ersten Wettkampf auf Landesebene. In der KLK neun Jahre zeigte Noa Mitsch einen guten Zweikampf mit Reifen und ohne Handgerät und wurde Zweite.

Hiyab Estifanos startete bei den Schülerinnen im Zweikampf aus Keulen und Ball und wurde Siebte. In der Juniorenwettkampfklasse startete Kira Mitsch furios mit einer guten Keulenkür, hatte das Treppchen im Blick. Mit Reifen machte sie am Ende einen großen Fehler, so dass sie Siebte wurde. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel