Lokalsport Bergstraße

3. Fußball-Liga

Wenigstens noch der späte Ausgleich

Wiesbaden.Der SV Wehen Wiesbaden hat die Chance verpasst, noch näher an das Spitzentrio der 3. Fußball-Liga heranzurücken. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm kam zum Jahresauftakt zu einem 1:1 (0:1) gegen den Halleschen FC und erzielte erst spät den Ausgleich. „Wir hatten viele Chancen. Daher ist es ärgerlich, dass wir mit dem 1:1 aus dem Spiel gehen. Aber die Hauptsache ist, dass wir noch einen Punkt geholt haben“, sagte Torschütze Maurice Malone (89.).

Die Gastgeber waren zwar über weite Strecken das dominierende Team, mussten aber in der 44. Minute das überraschende 0:1 durch Julian Derstroff hinnehmen. Zuvor hatte Paterson Chato auf der Gegenseite den Ball freistehend aus zwei Metern nur an die Latte geköpft. Terrence Boyd traf nach der Pause das Lattenkreuz des SVWW, dann warfen die Wiesbadener alles nach vorne und wurden belohnt.

Rote Teufel bleiben harmlos

Die Situation des 1. FC Kaiserslautern bleibt angespannt. Beim torlosen Unentschieden gegen Viktoria Köln, dem bereits zehnten Remis im 18. Saisonspiel, konnten die Pfälzer wie schon so oft in dieser Spielzeit nicht überzeugen. Mit solchen Leistungen dürfte der Klassenerhalt ein schwieriges Unterfangen werden.

Gegen Köln offenbarte der FCK erneut seine vielen Defizite. Die Roten Teufel präsentieren sich im Angriff weitgehend ungefährlich und zeigten große Mängel im Passspiel. Vieles blieb Stückwerk. dpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel