Lokalsport Bergstraße

TSV Reichenbach

Wermutstropfen im Freudenbecher

Lautertal.Geschafft! Der TSV Reichenbach um Mannschaftsführer Werner Bitsch sicherte sich am letzten Spieltag den Verbleib in der starken Tischtennis-Bezirksklasse mit einem 9:6-Sieg gegen die TSV Auerbach, die in dieser Liga überraschend nach unten durchgereicht wurde. Durch den Druck des Gewinnenmüssens war es keine leichte Aufgabe für die Reichenbacher gegen einen kampfstarken Absteiger.

Wichtig war für die Lautertaler an diesem Abend, dass im vorderen Paarkreuz Bitsch und Tobias Küfner die Nerven behielten und alle vier Punkte gegen die Auerbacher Spitzenspieler Thomas Klotz und Roland Wendel einfuhren. Dennoch bleibt ein kleiner Wermutstropfen, denn Bernd Mink will in der nächsten Saison kürzer treten, da die Belastungen und Verletzungen beim Tischtennis bei ihm in letzter Zeit immer mehr zunahmen. Mit ihm verlieren die Reichenbacher einen über Jahrzehnte sehr erfolgreichen Tischtennisspieler, auch im Doppel zusammen mit Bitsch

Weitere Punkte für Reichenbach: Küfner/Mandel, Peter/Klinger, Andreas Klinger, Thorsten Peter. - Auerbach: Wendel/Meier, Meier (2), Molz (2) und Polheim. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel