Lokalsport Bergstraße

aufnahme

Werner Klug

feiert als agiler Umweltreferent im Sportkreis seinen 80. Geburtstag

Werner Klug, Umweltreferent im Sportkreis Bergstraße, feiert heute seinen 80. Geburtstag. Die Kollegen vom Sportkreis-Vorstand gratulieren dem noch sehr agilen und mobilen „Achtziger“ aus Heppenheim, der dieses Amt seit 2003 ausübt, nachdem er zuvor bereits mehrere Jahre im Umweltausschuss des Sportkreises als Vertreter des Motorsports mitgearbeitet hatte.

Seinen Weg in den Umweltausschuss und damit in die Arbeit des Sportkreises fand Werner Klug über den Motorsport. 1956 war er Gründungsmitglied der Motorsportvereinigung Hammelbach. Im Odenwald hatte der Sudetendeutsche nach der Vertreibung eine neue Heimat gefunden. Und hier war es der Sport, der die Integration eines Zugezogenen bewirkte. In der MSV war er vor allem ein begeisterter Teilnehmer an Internationalen Motorradsternfahrten, die ihn unter anderem zurück in die alte Heimat führten.

Umzug nach Heppenheim

Im Laufe seiner jetzt 62-jährigen Mitgliedschaft im Verein übernahm er immer wieder Verantwortung. Zwölf Jahre war er stellvertretender Vorsitzender und weitere 15 Jahre Beisitzer im Vorstand, obwohl er seinen Wohnort zwischenzeitlich nach Heppenheim verlagert hatte. Dort wiederum brachte er sich über 40 Jahre beim Turnverein Heppenheim ein. Wie nah er selbst in diesem hohen Alter noch seinem Sport ist, wird durch die im Jahr 2011 errungene Deutsche Meisterschaft im Tourensport des DMV unter Beweis gestellt.

Dank seiner beruflichen Tätigkeit bei der Telekom kennt Werner Klug den Kreis Bergstraße aus dem Effeff, was ihn in Verbindung mit seinem Hobby Motorsport besonders prädestinierte, das Thema „Umweltschutz“ aus dem exponierten Blickwinkel eines Betroffenen zu bearbeiten.

Im Sportkreisvorstand wurde ihm die Verantwortung für die Stellungnahmen des Sportkreises als „Träger öffentlicher Belange“ übertragen, wobei er sich dank seiner hohen Kompetenz und Sachlichkeit die Akzeptanz der zuständigen Kreisbehörde erwarb. So ist es nicht verwunderlich, dass Werner Klug seit mehreren Legislaturperioden als frei gewähltes Mitglied die Interessen des Sports im Umweltausschuss des Kreises Bergstraße vertritt.

Initiator des Umweltpreises

Aber auch innerhalb des Sportkreises setzte er Zeichen. Da ist zum einen die von ihm betriebene Gründung der Fachschaft Motorsport, zum anderen sein Engagement zur Einführung von Umweltbeauftragten bei den Sportvereinen und die damit verknüpfte Verleihung des „Umweltpreises“ zu nennen. Nicht minder wertvoll sind die von ihm initiierten Umwelttage.

Sein vielfältiges Engagement führte zu einer Reihe von Ehrungen. Sein Verein ernannte ihn zum Ehrenmitglied, der Deutsche Motorsportverband zeichnete ihn mit dem Großen Tourensportabzeichen und der Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft aus. Vom Sportkreis wurde er mit allen Ehrungen bedacht. 2006 erhielt er vom Kreis Bergstraße die „Plakette für Verdienste um das Vereinsleben“, eine besondere Auszeichnung war die Verleihung der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes Hessen. Herausragend dann die Verleihung des Landesehrenbriefes anlässlich des Sportkreistages 2015. kn/Bild: Kopetzky/A

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel